Flyingfox

Seilrutschen, auch als Ziplines, Flying Fox, Tiroliennes (Schweiz) oder Guerillarutschen (Österreich) bezeichnet, wurden in den letzten Jahren zum großen Hit für Tourismusregionen. Während sie ursprünglich eher dem Transport von Lasten und Personen über Schluchten und Flüssen dienten, werden Sie heutzutage oft als attraktive Attraktionen in Urlaubsregionen oder in Freizeitparks angepriesen.

Für Flyingfox Linien bis 200m Länge und kleinen Höhenunterschieden bis zu 10% können einfache, kostengünstige Systeme mit Schwerkraftbremsen und einfachen Talbremssystemen eingesetzt werden. Die Flyingfox Anlagen werden als einzelne Line oder in Form von Parks mit mehren hintereinander folgen Linien betrieben. 

Die Montage erfolgt im bestehenden Baumbestand oder auf dem von uns eigens entwickeltem Stahlstützen-System.

Vorteile - Flyingfox System 

  1. einfache Montagemöglichkeit (Baum oder Stahlstützen)
  2. viele Streckenvarianten möglich
  3.  lange Parcourse möglich
  4. Berechnung und Ausführung nach EN 15567-1 Normen
  5. Preisgünstiges Rollensystem 
  6. einfache Talbremssysteme 
  7. max. Sicherheit – TÜV geprüft
  8.  niedrige Baukosten
  9. Sommer- und Winterbetrieb

Referenzen

Gehen die einzeln Längen der Linien über 200m hinaus oder es besteht ein größerer Höhenunterschied, dann empfehlen wir das Zipline System RR.

 

chiliSCHARF Kommunikationsagentur - Video, Typo3, E-Marketing